Gesellschaft für Tönninger Stadtgeschichte e.V.

Veranstaltungen


 

 


2019/11/13 Veranstaltung: Denkmalschutz in Tönning

Informationsveranstaltung am 13.11.2019, um 18:30 im Hotel „Fernsicht“

2015 hat Schleswig-Holstein ein neues Denkmalschutzgesetz bekommen. Landkreisweise erfolgt seitdem eine Revision des Denkmalbestandes durch das Landesamt für Denkmalpflege. Die Denkmaleigentümer werden nach der Überprüfung über Änderungen und zusätzliche Unterschutzstellungen schriftlich informiert. Dies ist ein Prozess, der aufwendig ist, Zeit benötigt und deshalb nur schrittweise erfolgen kann.

Auch in Tönning wurden 2019 viele Häuser neu unter Denkmalschutz gestellt.

Was bedeutet das für die Besitzer/innen und Bewohner/innen dieser Häuser? Was kommt mit dem Schutzstatus auf sie zu? Welche Unterstützung und Hilfen kann die Denkmalschutzbehörde ihnen anbieten? Wie hat sich der rechtliche Rahmen verändert und was bedeutet dies für bauliche Maßnahmen an geschützten Gebäuden?

Auf Initiative der Gesellschaft für Tönninger Stadtgeschichte in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Baupflege Nordfriesland & Dithmarschen e.V. (IGB) informieren uns hierzu Herr Bastian Müller und Dr. Nils Meyer vom Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein sowie Frau Lisa Mewaldt von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Kreises Nordfriesland.

Wir haben die Referenten gebeten deutlich zu machen, welchen Stellenwert Tönning aus Sicht des Denkmalschutzes einnimmt und anhand von Beispielen vorzustellen, wodurch sich der geschützte Baubestand in Tönning auszeichnet.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Veranstaltung keine individuellen baulichen Maßnahmen vertieft diskutiert werden können. Die Eigentümer/innen geschützter Gebäude können uns aber wichtige Fragen bis zum 25. Oktober schriftlich übermitteln, die wir an die Vortragenden weiterleiten. Damit werden Hinweise für die Behandlung einiger typischer Probleme möglich.

Auch unser Kooperationspartner, die IG Baupflege, kann bei der denkmalgerechten Umsetzung von Bauvorhaben durch Beratung vor Ort unterstützen und ist an dem Informationsabend vertreten.